Türkei: West- und Südküste

Aktuell, kompetent, kompakt, das sind die Vorzüge meiner Hafenführer. Beginnend mit wissenswerten Hinweisen zu Ein/Ausreise, Wetter, Navigation, Versorgung, Adressen, etc., beinhalten diese Hafenführer eine Fülle von sinnvoll regional gegliederten, kenntnisreichen Beschreibungen mit Bildern und Plänen von empfehlenswerten Häfen und Buchten sowie vorhandenen Versorgungsmöglichkeiten. Die Darstellung des jeweiligen Zieles mit den Texten, Plänen und Bildern auf gegenüberliegenden Seiten macht das Arbeiten in der Bordpraxis leicht. Dazu tragen auch die praktische Spiralbindung und starke Papierqualität bei. Die auf das Wesentliche reduzierten, übersichtlichen Informationen und Beschreibungen bringen auch für den erfahrenen Skipper wichtige Beiträge zur sicheren Schiffsführung und zum Gelingen des Törns .

Axel Kramer
HAFENFÜHRER

TÜRKEI

WEST- und SÜDKÜSTE

Ankerplätze, Häfen und Marinas
an der Küste Kleinasiens
9. aktualisierte Auflage März 2020
148 Seiten   116 Pläne     79  Bilder
ISBN 978-3-901593-10-9
EUR 29,00

Blick ins Buch

Sie können dieses Buch hier per Email  bestellen.
Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Aus dem INHALT

Ein-/Ausreise, Navigation, Wetter, Wetterberichte, Versorgung, Abkürzungen, …

TEILGEBIETE

  1. NORDWESTEN AYVALIK bis KUSADASI
  2. WESTEN über BODRUM bis KNIDOS
  3. SÜDWESTEN DATCA, MARMARIS, GÖCEK, FETHIYE
  4. SÜDEN ÖLÜ DENIZ, KALKAN, KAS, KEKOVA, FINIKE
  5. SÜDOSTEN KEMER, ANTALYA, ANAMUR, TASUCU   –  ZYPERN

Viele Bilder und weitere Informationen, betreffend die Seiten:

6        Es war einmalDas Kreuzen zwischen der Türkei und den griechischen Inseln wird sowohl da als auch dort toleriert. In allen Häfen und Buchten freut man sich über jeden Besuch. – Auch wenn man direkt aus Griechenland kommt. – Niemand fragt nach dem „Woher“ und „Wohin“. Es lebe der „Kleine Grenzverkehr“! – Grundsätzlich darf selbstverständlich eine Nacht im „Ausland“ verbracht werden.

Österreicher brauchen kein Visum mehr!

Ab 2. März 2020 hat die Türkei für diese Schengen-Länder die Visumspflicht aufgehoben: Österreich, Belgien, Niederlande, Spanien, Polen, Portugal

 Die neue Regelung soll das touristische Potenzial erhöhen …


8        Im Internet:  http://mgm.gov.tr/de-DE/forecast-5days.aspx

NAVTEX ist im gesamten Bereich des Seegebietes zu empfangen.
Ein guter Wetterbericht für die Ägäis: www.meteo.gr/SailingMapF.asp


26   Çeşme:    Die Marina und die Liegeplätze mit dem Blick aus das Kastell.


28   Alacati:   Die  Marina   ist gut besucht.


30   Sigacik:    Die richtigen Koordinaten:  38-12,09N    026-46,21E   
In der  Marina  nun 440 Liegeplätze.


38   Didim:    Plätze für 600 Yachten an den Stegen, den Kais und 500 an Land (Travellift für 400 Tonnen) bietet die Marina. Rundherum nicht nur Ferienhäuser, sondern auch alles was man braucht, erwartet kann.


41   Asin:     Die Hafenbucht aus dem Norden.


46      Port Bodrum


50   Turgutreis:    Nahe Karatoprak bietet die   Marina   550 Liegeplätze im Wasser mit allen Versorgungsmöglichkeiten.
Die Marina ist Zollhafen, Port of entry. www.d-marin.com


52   Bodrum:    www.miltabodrummarina.com

Der Steg  der Gemeinde mit Mooringleinen, Wasser und Strom im Osten des Hafens.


64   Körmen:    Anmeldung in der Kairos – Marina VHF 73.

Es gibt 240 Liegeplätze im Wasser. In der Regel kommt den einlaufenden Yachten ein Boot entgegen, weist einen Liegeplatz an. Noch ankert man und bringt Heckleinen zum Steg aus. Bald sollen überall Mooringleinen den Anker ersetzten.
Es gibt Wasser, Strom, Toiletten, Duschen.  Rund um die Marina wird noch gebaut.
Ein Travellift hebt bis zu 75to schwere Yachten zu den 256 Stellplätzen an Land.


68   Knidos:     Der Ankerplatz aus dem Osten. Am Steg vor dem Restaurant wir es unter Land flach.


70   Palamut:    Der Hafen


74   Marti:     www.martimarina.com
In Dirsek liegt man gut geschützt.


82   Marmaris:     Die Yacht-Marina  im Südosten bietet mehreren hundert Yachten im Wasser; an Land Platz und “Alles”!     http://www.yachtmarin.com/de/


84   Mamaris:     netselmarina.com


86   Ekincik:    Neben dem Kai wurde ein T-förmiger Steg  für große Yachten gebaut.


88   Kaunos:    Auf dem kleinen Boot zur Mündung des kleinen Flusses Dalyan. Dann zwischen dem hohen Schilf durch ein Labyrinth von kleinen Wasserstraßen, vorbei an den Felsgräbern zum Ort Dalyan. Fluss und Ort von der Akropolis.


94   Göcek:    Die Marina „Port Göcek“ bietet ein technisches Service und eine Tankstelle auf der anderen Seite der Bucht. Anmeldung über VHF Kanal 72
Tel. +90 252 64 515 20     marina@portgocek.com


96   Fethiye:    In der Marina  ist genug Platz.


102   Kalkan:    Ein Ort, wo in der “Marina” etwas geboten wird.


104   Kas:    Im Westen der Stadt ist die “Setur Marina” ist eröffnet.   
            Anmeldung auf   VHF 73   +90 242 836 37 00      info@kasmarina.com.tr
 


106   Kastellorizon:    Der Hafen  der Griechischen Insel ist auch im Oktober gut besucht.
Am Kai vor den Tavernen und Restaurants, wo ein  Wirt auf die Gäste im
„Kleinen Grenzverkehr“ wartet.

Die “Blaue Grotte” im Südosten der Insel ( 36-07,530N   029-34,755E) kann nur bei ruhiger See besucht werden. Zum Ankern ist das Wasser zu tief! Das kleine Loch ist der Eingang; innen ein großer Dom mit der optimalen Beleuchtung am frühen Vormittag.
Mit dem Ausflugsboot kommt man vom Hafen schnell hierher.


108   Kekova:    Längsseits vor dem einfachen Gasthaus in der Westbucht. Unterhalb der Burg die Stege vor den Restaurants.  – Es kann gebadet werden. –  Eine Leuchttonne bezeichnet die Untiefen vor dem Ort.  Diese Treppe erspart nunmehr die Kletterpartie auf die Burg. Von oben der Blick auch in  die benachbarte rundum geschlossene, flache Bucht vor Uzagic. Das Wasser ist schmutzig, an den Stegen wird es laut, die Restaurants sind voll.

Auf dem Weg zur Burg steht dieser Steinsarg  neben dem uralten Olivenbaum.


120    http://www.kemerturkizmarina.com


122   Antalya:    Nun Celebi – Marina   VHF 72  Tel: +90 242  259 3 259
info@celebimarina.com.tr


124     Antalya:    Stadt – Marina   Tel. +90 242  248 4530


126   Side:    Die Wassertiefen im Boots-Hafen betragen um 3 Meter.


128   Alanya:    Ein langer Wellenbrecher wurde geschüttet. An der Innenseite und am Kai besteht die Möglichkeit festzumachen.
Das Bild zeigt den Hafen aus dem Norden; im Vordergrund der „Rote Turm“.

Die Marina (36-33,26N 031-57,08E), etwa 3sm westlich vom Burgberg. Mit 300 Liegeplätzen, komplette Versorgung. 
Anmeldung: VHF Kanal 73 Tel. +90 242 511 34 00     info@alanyamarina.com.tr


128    Halil Limani oder Hacimusa Iskalesi (36-16,20N 032-16,51E) Nördlich vom Kap Selinti Burnu, ein Hafen im Rohbau, der durch einen langen Wellenbrecher geschützt wird. Eine Feriensiedlung, Restaurants, Geschäfte im Ort Gazipasa.  Kein schöner Platz für Yachten!


139   Taşucu:    Die Bauarbeiten sind abgeschlossen. Am Kai Platz für Yachten mit Wasser und Strom.


The prudent mariner will not rely on any single aid to navigation. (US-Marine)

WLAN (Wireless Local Area Network. Für das Internet gibt es in allen Marinas und bei sehr vielen Restaurants ein „Drahtloses, lokales Netzwerk“ mit Passwort.

Keine Gewähr für die Richtigkeit aller Angaben.

Viele Informationen sind den Möglichkeiten der tagtäglichen Änderung ausgesetzt.

Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.


(c) SEE-VERLAG 2020

Die Rechte des Nachdruckes, der Entnahme von Plänen, Teilen des Textes, jede Wiedergabe, sind vorbehalten

Alle Daten, Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.

Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch ist nicht gestattet.